Neuer Kursstart Krabbelgruppe 19. März

Der nächste Termin Krabbelgruppe ist am Dienstag, den 19.03.2019. Dann starten wir für unsere Jüngsten den neuen Kurs. Alle Interessenten treffen sich bitte 16:45 an der Halle Sahnschule Crimmitschau; Trainingsbeginn ist 17:00. Im Anschluss stehen die Trainer für weitere Informationen bzw. Fragen zur Verfügung.

14. Zwönitztalpokal

Am Ende war es 21.30 Uhr und durch die Halle schallte Queen mit „we are the champions“. Das wird wohl jeder der Teilnehmer für sich so ähnlich empfunden haben. Mit Recht, denn allein der Start auf dem wohl größten und leistungsstärksten Turnier in Sachsen erfordert Mut. Noch vor zwei Jahren sind wir als krasse Außenseiter nach Burkhardtsdorf gefahren und nun räumen wir richtig ab. Insgesamt 1 x Gold, 3 x Silber, 4 x Bronze und 2 vierte Plätze brachten uns auf Platz 21 des Medaillenrankings. Der Sieg des Herrenteams blieb dabei leider wegen Gegnerlosigkeit unerwähnt. Insgesamt starteten 58 Vereine mit 512 Sportler aus 5 Ländern. 14 Karateka davon kamen aus unserem Verein; was die Medaillenausbeute gegenüber Vereinen wie Seiwakei mit 77 Startern nochmal hervorhebt. Für fast alle unserer Youngsters war es das erste internationale Turnier und alle dürfen unabhängig vom Erfolg sehr stolz auf das Erreichte sein: Sarah und Antonia mußten in Ihrer Kategorie Kata U10 als Erste ran. Im neu eingesetzten Punktsystem der Kampfrichter erreichte Sarah das Halbfinale und musste sich knapp im Kampf um Platz 3 geschlagen geben. Für unsere Kumite Spezialistin Platz 4 in der Kata – ein sensationelles Ergebnis! Für Antonia (Kata U10), Anna, Celice, Tom (Kata U12), sowie Felix (Kata U14) reichte es leider diesmal trotz starker Leistungen nicht zum Erreichen der Finalrunde in ihren großen und stark besetzten Pools. Auch Nelson schaffte den Sprung über die Vorrunde hinaus leider nicht, fand sich aber durch den Austragungsmodus auch als 13 jähriger in der Kategorie U16 wieder. Respekt für den gezeigten Kampfgeist! Für eine Riesenüberraschung sorgten dann die Mädchen Kata Team U12, als Anna, Antonia und Celice in ihrem ersten gemeinsamen Auftritt gleich die Silbermedaille erkämpften. Unsere Wettkampfroutiniers trafen am Nachmittag dann auf teilweise altbekannte Gegner, die in den letzten Jahren noch für klare Niederlagen sorgten. Nicht so diesmal: Sabine (Kata U18) steigerte sich von Kampf zu Kampf und belegte am Ende einen souveränen Platz 4. Theresa konnte sich in der gleichen Kategorie für die Landesmeisterschaft revanchieren und musste sich erst im Finale trotz starker Kata ihrer Gegnerin geschlagen geben. Ähnlich erfolgreich zeigten sich Robby mit Platz 3 (Kata U18), Bastian mit Platz 2, sowie Alexandra und Martin jeweils mit Platz 3 in Kata U21. Das Damenteam mit Alexandra, Charlotte und Theresa zeigten nach dem Gewinn der Landesmeisterschaften auch in Burkhardtsdorf mit der Silbermedaille (Kata U21) nochmal ihre berechtigten Ambitionen für die anstehenden Deutschen Meisterschaften im Juni. Für die Sensation des Tages sorgte Charlotte mit dem Sieg Kata U16. Mit überragenden Leistungen erreichte sie in allen Runden jeweils Höchstnoten und holte überraschend aber völlig zu Recht Gold. Den letzten Auftritt des Tages hatte Bastian im Kumite der Herren. Nach einem langen und anstrengenden Tag stellte er sich nochmal der Konkurrenz und erkämpfte Bronze, durchaus mit Luft nach oben.

6 Mattenflächen, 5 Nationen, 600 Erstrundenstarts, 14 Stunden Kampfgetümmel
unser Überraschungsteam
21:30, da waren unsere Jüngsten wohlverdientermaßen bereits zu Hause

Kadertraing Dresden

Unter Organisation des Dresdener Karate Team fand am vergangenen Wochenende in Dresden ein Kata Stützpunkttraining Kata mit Lutz Heintke und Doreen Drehmann vom Ersten Görlitzer Karateverein statt. Wir waren mit Anna, Emma, Felix, Sabine und Robby angereist, die sich in den Kata Heian Nidan bzw. Bassai Dai den Feinschliff für kommende Wettkämpfe und anstehende Gürtelprüfungen holten. Insgesamt fanden ca. 50 Vereins-Kader den Weg nach Dresden, wo am Samstag, den 23.03. erneut ein Lehrgang mit Dirk Eisenschmidt, Marco Leib und Kay Rohrbach stattfindet.
Bereits am nächsten Wochenende werden unsere Wettkämpfer in Burkhardtsdorf zum 14. Zwönitztalpokal auf der Matte stehen und versuchen, die Trainingsimpluse im wieder international besetzten Turnier umzusetzen. Wir wünschen allen unseren Startern, insbesondere den Novizen viel Erfolg und Spaß!

Landesmeisterschaft 2019

Wenn es die „Sächsische Orga-Team Landesmeisterschaft“ geben würde, es wäre die Gold Medaille gewesen!

149 Sportler, 231 Starts, 24 Vereine;

Start pünktlich 9:00 Uhr
Halle besenrein zurückgegeben 17:30
super organisiert, super gelaufen!

In erster Linie durch die tatkräftige Arbeit der vielen Heinzelmännchen hinter den Kulissen. Also ganz vielen Dank für die Arbeit der vielen Versorgungshummeln! Vielen Dank an dieser Stelle den Helfern aus den befreundeten Dojos!

Unabhängig von Erfolgen haben sich alle Starter und Besucher willkommen und sehr gut betreut gefühlt und werden sicherlich sehr gern wieder kommen (wie die bereits eingegangenen social media Nachrichten belegen).

Auch im sportlichen Teil dürfen wir sehr zufrieden sein. Platz 5 im Vereinsranking ist über den Erwartungen, zumal die Leistungsspitze extrem nah beieinander liegt und häufig Winzigkeiten über Sieg oder Niederlagen entschieden. Im B-Turnier holten sich unsere Jüngsten ihre ersten Sporen im Wettkampfgeschehen dieser Größenordnung und konnten etliche Erfolge verbuchen. Das lässt auf die im Frühsommer stattfindende Landesmeisterschaft in Meißen hoffen.

Quelle: sportdata.org

Im Einzelnen:
Gold: Fomin, Felix / Kretschmer,Ben / Lauterbach, Tom (Kata Team Schüler)
Silber: Kretschmer, Ben (Kata Einzel Schüler A)
Bronze: Fomin, Felix (Kata Einzel Schüler A) Brendel, Celice / Gindler, Anna / Wenzel, Emma (Kata Team Schüler) Lauterbach, Sarah (Kumite U10) Lauterbach, Tom (Kumite Schüler B)

Dass leider nicht alle medaillen-geschmückt nach Hause konnten, lag am extrem starken Starterfeld in allen Kategorien. Auch unsere weiteren Starter Antonia, Dean, Falk, Silvana, Tobias und Toni, zeigten souveräne Leistungen bei Ihren ersten LM Auftritten und können zu Recht stolz sein.

Im Qualifikationsturnier für die DM können wir ebenfalls zufrieden sein. Unser Ziel Titelverteidigung ist gelungen, sowohl das Herren-, als auch beide Damen Teams Kata holten Gold. Im Einzel konnte sich Alexandra als Vizemeister direkt qualifizieren, Charlotte, Martin und Bastian haben als 3. bzw. 4. Platzierte noch Startchancen über die Nominierung. Ein Traumfinale der beiden Herren verhinderten die beiden Rochlitzer Halbfinalgegner, die verdientermaßen die Duelle gewannen. Nicht im DM-Einzel dabei sein wird die Vorjahres-Vizemeisterin Theresa, bei der die Kampfrichter einen sicher geglaubten Sieg leider anders als wir sahen und so den Halbfinal Einzug verhinderten.

Nochmals herzlichen Glückwunsch an alle Starter und herzlichen Dank an alle Helfer!

Als eine der ersten Amtshandlungen als neuer Stilrichtungsvorsitzender Shōtōkan nahm D. Eisenschmidt gestern abend die Prüfung von Tobias zum 6. Kyu ab. Mit dieser erfolgreich absolvierten Prüfung konnte Tobias kurz vor Toresschluss die Fahrkarte zur Landesmeisterschaft am kommenden Samstag lösen. Wir gratulieren ganz herzlich zu dieser Leistung und wünschen ihm und all unseren anderen Startern in einem starken Feld viel Erfolg!

149 Sportler, 231 Starts, 24 Vereine

Der Meldeschluss zur Landesmeisterschaft ist durch, das heißt, die Erstrunden-Ansetzungen stehen fest. Am nächsten Samstag erwarten wir 231 Erstrunden-Begegnungen mit 149 Sportlern aus 24 sächsischen Vereinen. Mit 21 Startern und 32 Starts sind wir hinter SEIWAKAI auf dem zweiten Platz. Damit ist das erste Ziel, möglichst zahlreich zu unserer Heim-LM aufzutreten, schon mal erreicht. Dafür an dieser Stelle herzlichen Dank an alle engagierten Sportler (und deren Eltern)! Dass unser weiteres Ziel, uns für die Deutschen Meisterschaften zu qualifizieren, nicht einfach werden dürfte, zeigt ein Blick in die Starterliste. Darunter sind etliche Karateka, die bereits auf internationalem Niveau Erfolge verbuchen konnten. Wir dürfen uns also auf hochklassige Kämpfe sowohl im Qualifikationsturnier für die Deutschen Meisterschaften, als auch im Feld der hoffungsvollen Nachwuchsstarter im B-Turnier freuen. Von uns aus kann’s losgehen, wir sind vorbereitet. Das Orga-Team wird an den gelben T-Shirts zu erkennen sein, die inzwischen auch angekommen sind und um die (wie man sieht) sofort der Kampf entbrannte 🙂

… kleines Update zu den Dresden Open, nach Veröffentlichung des Medaillenrankings finden wir unser kleines Häuflein in den Top 10 wieder, konkret auf Platz 7 von insgesamt 32 teilnehmenden Vereinen. Herzlichen Glückwunsch zu dieser Leistung!

Trainermeeting in Kirchberg

16 Dojos fanden zum diesjährigen Trainertreffen der sächsischen Shōtōkan Dojos den Weg nach Kirchberg, wo unter anderem die Wahl der Referenten für unsere Stilrichtung auf der Tagesordnung stand. Da der langjährige Stilrichtungsvorsitzende Jörg Riester nicht wieder zu Wahl antrat, war die Position neu zu besetzen. Einstimmig zum Stilrichtungsvorsitzenden wurde Dirk Eisenschmidt gewählt, der damit das sächsische Shōtōkan Karate in den nächsten Jahren bundesweit vertritt. Herzlichen Glückwunsch von unserer Seite zu dieser Wahl! Damit stellt unser Verein mit D. Eisenschmidt (für Shōtōkan) und M. Leib (für Kyūsho Jitsu) gleich zwei Stilrichtungsreferenten. Stellvertreter sind Kai Rohrbach vom SV Grün-Weis Weißwasser sowie Lutz Heinke vom Görlitzer Karateverein. Alter und neuer Prüferreferent ist Sven Hensel vom Chemnitzer Karate Verein.

Außerdem fanden ein Training mit Bundeskampfrichter A. Nieß, der sehr gute Trainingsimpulse geben konnte, sowie in Vorbereitung der Landesmeisterschaften eine Kampfrichterschulung statt. Damit sind wir auf der Zielgeraden für die Landesmeisterschaften in zwei Wochen im Endspurt angelangt.

Erfolgreiche Starts bei den Dresden Open 2019

Die als Generalprobe zur anstehenden Landesmeisterschaft gedachten Dresden Open können als erfolgreicher Wettkampfauftakt in die Saison betrachtet werden. Insgesamt 5 Einzel- und 2 Mannschaftserfolge (bei 7 Einzel- und 2 Mannschaftsstarts) zeigen, dass wir auf einem guten Niveau für die kommenden Herausforderungen sind. Konkret gab es erste Plätze für Theresa, Alexandra in den Einzelwertungen und den avisierten Sieg des Damen-Teams. Silber ging Charlotte im Kata Einzel, an die Herren mit Martin und Robby im Einzel, sowie an das noch um seine Form ringende Herren Team.

Außerdem konnte sich Sabine in Ihrem ersten größeren Turnier einen beachtlichen 4. Platz in der Kata sichern. Insgesamt war es ein ambitioniertes Turnier mit ca. 250 Teilnehmern aus dem In- und Ausland, die in insgesamt 500 Einzelstarts hochklassige und faire Kämpfe boten. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle auch an die Veranstalter vom Dresdner Karateteam um Robert, die ein top vorbereitetes und straff durchgeführtes Turnier boten! Wir sind sicher auch zu den 2. Dresden Open im nächsten Jahr wieder mit dabei.

Sportler des Jahres 2019

„Erfolg haben ist keine große Kunst, Erfolg behalten dagegen schon“. Zum wiederholten Male in den letzten Jahren stehen Sportler unseres Vereines an der Spitze bei der Wahl zum Sportler des Jahres. Theresa Geisler dabei bereits zum dritten Mal, das Damenteam Kata (in leicht veränderter Formation) nach 2015 zum zweiten Mal. Allein diese Statistik zeigt das anhaltend hohe Niveau der Trainingsarbeit in unserem Verein, nicht zuletzt durch den Trainer der Damenmannschaft, Thomas Staudt, der vor 30 Jahren Karate in Crimmitschau mit etablierte und seitdem kontinuierlich die Entwicklungsarbeit leistet, die zu den aktuellen Erfolgen führt. Nächste Bewährungspunkte für die frisch gebackenen „Sportler des Jahres“ sind die „Dresden Open 2019“ am kommenden Wochenende und die Mission Titelverteidigung bei den Landesmeisterschaften am 02. Februar in heimischer Kulisse. Wir wünschen dabei viel Erfolg!