Budo gegen Krebs


Ferientraining

Für die Zeit der Herbstferien gilt der Ferienmodus; also NUR Freitag, gemeinsames Training 18:00 – 19:30.

Regulär geht’s am 29.10. weiter, dann sind auch wieder die Karate-Youngsters 17:00 – 17:30 dran.

Schöne Ferien und denkt an den Foto-Wettbewerb, nach den Ferien ist Einsendeschluss!

7.Eichsfeld open

Als „vorgezogene Deutsche Meisterschaft“ bezeichnete ein befreundeter Trainer die diesjährigen Eichsfeld open und hatte damit wahrscheinlich Recht. Nahezu der gesamte Bundeskader war anwesend. Sabine, Bastian, Martin und Robby stellten sich diesem Teilnehmerfeld und nahmen dafür insgesamt 17 Stunden incl. Fahrt auf sich.
Insgesamt stehen im Ergebnis 1 x Silber und 5 x Bronze zu Buche. Das heißt also, „Schlagdistanz“ zur deutschen Elite. Martin und Robby dabei mit jeweils 2 Medaillen, da Sie neben ihrer eigenen auch in der nächsthöheren Kategorie starteten und dort ebenfalls erfolgreich waren. Sabine darf auch zu Recht stolz auf Bronze blicken, da das gesamte restliche Starterfeld wesentlich höher graduiert war und auf jahrelange Wettkampferfahrung zurückblicken kann, während Sabine selbst gerade im ersten nennenswerten Wettkampfjahr steht, Bastian holte sensationell Silber im Kumite der Herren.
Besonders hervorzuheben ist Robby, der einen völlig konsternierten Athleten des Bundeskaders incl. dessen Trainer blass werden ließ, indem er trotz fehlerfreier Performance seines Gegners alle Kampfrichterstimmen auf seiner Seite hatte. Eine absolut überragende Leistung, die verdientermaßen das Treppchen bedeutete. Ähnlich stark verkaufte sich Bastian im Kumite der Herren, als er sich einem mehrfachen deutschen Meister zwar geschlagen geben musste, aber erst nach starkem Kampf über die volle Zeit nach Punkten.
Schlagdistanz zur deutschen Elite bedeutet aber eben auch, dass viel Arbeit wartet, keiner der Sieger wird sich auf seinen Lorbeeren ausruhen. Und so ist das abgelaufene Wettkampfjahr faktisch zwar zu Ende, aber von Ruhepause darf keine Rede sein, da bei allen auch sichtbar war, dass das Potenzial bei Weitem nicht ausgeschöpft ist.

Herzlichen Glückwunsch zu bestandenen Prüfungen!

Am Samstag stellten sich gleich zwei unserer Mitglieder beim Tag des sächsischen Karate in Zwickau ihren DAN Prüfungen. Unter den Augen der beiden Millenniums-Trainer Fritz Oblinger und Lothar Ratschke (beide 8. DAN) absolvierten Frank und Thomas erfolgreich ihre Meister-Prüfungen. Wir gratulieren Thomas zum zweiten DAN (Nidan) und Frank zum ersten DAN (Shodan) im Shotokan Karate!

Am Sonntag war dann Martin an der Reihe und bestand seinerseits die Prüfung zum Übungsleiter.

Allen Prüflingen herzlichen Glückwunsch zu diesen Leistungen und viel Erfolg für die weiteren sportlichen Herausforderungen!

Limbo 2019

Bei bestem Wetter fand am vergangenen Wochenende unser jährliches Sommerlager, wieder im „Limbo“ statt. Viel Spaß beim Baden, Grillen, Chillen und jeder Menge sportlichen Aktivitäten hatten die knapp 40 mitgereisten Vereinsmitglieder bzw. deren Eltern.
Trainiert wurde auch und das Ganze mündete in der inzwischen fast traditionellen Gürtelprüfung, die diesmal 8 Probanden unter den Augen der beiden Thomas‘ und Holger ablegen durften. Die Spannung über bestanden oder nicht musste dann zwar dann noch bis zum Abend ausgehalten werden, aber letztlich durften sich alle freuen.
Im Einzelnen: Peter stellte sich nach einigen Jahren, die er sich nach Schnuppern im Karate in anderen Sportarten betätigte und seinem Neueinstieg vor einigen Monaten(Gutes setzt sich am Ende eben doch durch :)), erfolgreich der Prüfung zum 9. Kyu. Die Zwischenprüfung zu weiß-gelb bestand Marylou. Ebenso angetreten zu weiß-gelb war Sarah, ihr konnte aber aufgrund einer sehr soliden Prüfungsleistung gleich der Schritt zu gelb zuerkannt werden. Weitere neue Besitzer eines gelben Gürtels sind Emma und Dean. Gelb-orange schmücken dürfen sich Anna und Lilly-Ann, last not least bestand Felix seine Prüfung zu orange.
Der Nachmittag war von Baden und einer gelungenen Volleyball-Revanche aus dem Vorjahr geprägt, womit es derzeit unentschieden zwischen Jugend und Senioren steht; die „Alten“ gehen vom Sieg motiviert ins nächstjährige Match. 
Personell verstärkt durch angereiste Eltern und weitere Mitglieder gestaltete sich dann das gesellige abendliche Grillen. Dabei und am gesamten Wochenende war wieder sehr gut sichtbar, was das Vereinsleben in unserem Sport so wertvoll macht: Teamgeist, Zusammenhalt, Spaß und Disziplin.
Vielen Dank an Thomas für die Organisation und an Michaela für die Logistik vor Ort!

Stadtfest 2019

Ein paar Impressionen unseres Programms vom Crimmitschauer Stadtfest am 10.08.2019. Ein herzliches Dankeschön allen Beteiligten, die unseren Verein super am Stand und/oder auf der Bühne vertreten haben. Wir sind bereits für nächstes Jahr wieder fest eingeplant.

Bilder mit freundlicher Genehmigung (c) R. Wolf

Elternabend 25.06.2019

nicht vergessen, am 25.06.2019 findet unser Elternabend statt. Bitte Teilnahme ermöglichen, es stehen wenige, aber wichtige Themen an!

17:00 Turnhalle Sahnschule

Landesmeisterschaften der Kinder & Schüler

Vielen Dank für die Unterstützung der mitgereisten Eltern, und ebenso herzlichen Dank für das Coaching von Alexandra, Martin und Jörg, was unseren ersten Ausflug zu einer Landesmeisterschaft der Kinder und Schüler zu einem durchaus erfolgreichen Auftritt machte.
Alle unsere Starter erreichten in ihren Kategorien einen Platz in den Top 10. Dabei mußten sich alle in mehreren Runden gegen wettkamperfahrene Gegner behaupten. Die Einzelergebnisse:
Achtelfinals: Felix, Tom (A Kata Schüler)
Viertelfinals: Celice, Emma (B Kata Schüler) Ben (A Kata Schüler) Antonia, Hannes (A Kata Kinder)
Sensationell Bronze gewannen beide Teams Antonia, Celice, Emma (B Schüler w) sowie Ben, Felix, Tom (A Schüler m)

Herzlichen Glückwunsch allen Startern!

Erfolge bei den KKJS in Rochlitz

Schon mal probehalber auf den Treppchen Platz nehmen erwies sich heute als äußerst sinnvoll, denn den Weg auf’s Podest konnten wir heute doch öfter antreten.

Bei einem sehr gut durchorganisierten Turnier mit einem großen und starken Starterfeld erreichten wir bei 16 Einzel- und 4 Teamstartern insgesamt 6 x Gold / 5 x Silber / 8 x Bronze;  mit der Erwartungshaltung waren wir am Morgen gar nicht angereist. Umso erfreulicher war der Medaillenregen im Tagesverlauf. Im Einzelnen (und chronologischer Reihenfolge):

Dean (Silber), Falk (Silber), Hannes (Gold), Sarah (Bronze), Tom (Gold), Nelson (Bronze), Toni (Silber), Emma (Silber), Jonas (Gold), Martin (Bronze), Celice (Bronze), Felix (Gold), Robby (Gold), Lilly-Ann (Bronze); Paula (Bronze), Falk (Bronze Kumite), Team (Jonas, Martin, Robby (Silber)), Team (Felix, Nelson, Toni (Bronze)), Lilly-Ann (Kumite Gold))

Eine super Leistung von allen Beteiligten, auch wenn die das manchmal etwas anders sahen. Zum Beispiel, wenn die eine oder andere Team-Kata nicht ganz so harmonisch und synchron lief wie gewünscht. Aber auch dafür war das Turnier gedacht, um Dinge zu probieren. Und es ist auch gut zu wissen, dass wir noch nicht an den Grenzen unserer Möglichkeiten angekommen sind. Daher sehen wir die Erfolge als Bestätigung der sehr guten Trainingsarbeit und die eine oder andere Niederlage als Motivation, im Training noch eine Schippe drauf zu legen.

Kata Marathon geschafft!

Zwischen beiden Bilder liegen ca. 4 Jahre, in denen Robby den Sprung vom orangenen zum braunen Gürtel geschafft hat. Das heißt aber auch, über 1.000 Stunden intensive Trainingsarbeit. Zum Abschluss des diesjährigen 16. Kata-Marathons in Hermsdorf stellte sich Robby erfolgreich seiner Prüfung zum 3. Kyu und ist damit ebenfalls in der Oberstufe angekommen. Herzlichen Glückwunsch von unserer Seite!
Wie immer waren die beiden Tage in Hermsdorf ein anstrengendes, aber sehr lohnendes Erlebnis. Und wie immer versteht sich dieses Pfingstwochenende als einer der Lehrgangshöhepunkte im Jahr und damit als Pflicht für alle langjährigen Vereinsmitglieder, sofern nicht berechtigt entschuldigt.
In diesem Jahr besonders hervorheben möchten wir Falk, der (erst seit kurzem weiß-gelb geschmückt), den gesamten Samstag emsig das volle Programm absolvierte. Das hieß im Einzelnen: Taikyoku + Heian Shodan, Heian Yondan, Heian Sandan; Heian Nidan, Heian Godan, Bassai Dai
Während doch etliche „Größere“ schwächelten und einzelne Einheiten schwänzten, hielt der noch 9-jährige bis zum Ende tapfer durch. Glückwunsch auch zu dieser super Leistung und gute Besserung für den sicher ordentlichen Muskelkarter!