Training geht wieder los!

Nachdem alle wieder erholt aus dem Urlaub zurück sein sollten, gelten ab Dienstag (20.08.) wieder die normalen Trainingszeiten. Achtung: Freitag (23.08.) KEIN Training wegen Limbach!

Ab 27.08. starten die neuen Kurse
der Karate-Youngsters (4-6 Jahre) 14-tägig Di. 17:00 – 17:30
der Frauen SV (ab 14 Jahre) Di. 18:30 – 20:00

Stadtfest 2019

Ein paar Impressionen unseres Programms vom Crimmitschauer Stadtfest am 10.08.2019. Ein herzliches Dankeschön allen Beteiligten, die unseren Verein super am Stand und/oder auf der Bühne vertreten haben. Wir sind bereits für nächstes Jahr wieder fest eingeplant.

Bilder mit freundlicher Genehmigung (c) R. Wolf

Elternabend 25.06.2019

nicht vergessen, am 25.06.2019 findet unser Elternabend statt. Bitte Teilnahme ermöglichen, es stehen wenige, aber wichtige Themen an!

17:00 Turnhalle Sahnschule

Landesmeisterschaften der Kinder & Schüler

Vielen Dank für die Unterstützung der mitgereisten Eltern, und ebenso herzlichen Dank für das Coaching von Alexandra, Martin und Jörg, was unseren ersten Ausflug zu einer Landesmeisterschaft der Kinder und Schüler zu einem durchaus erfolgreichen Auftritt machte.
Alle unsere Starter erreichten in ihren Kategorien einen Platz in den Top 10. Dabei mußten sich alle in mehreren Runden gegen wettkamperfahrene Gegner behaupten. Die Einzelergebnisse:
Achtelfinals: Felix, Tom (A Kata Schüler)
Viertelfinals: Celice, Emma (B Kata Schüler) Ben (A Kata Schüler) Antonia, Hannes (A Kata Kinder)
Sensationell Bronze gewannen beide Teams Antonia, Celice, Emma (B Schüler w) sowie Ben, Felix, Tom (A Schüler m)

Herzlichen Glückwunsch allen Startern!

Erfolge bei den KKJS in Rochlitz

Schon mal probehalber auf den Treppchen Platz nehmen erwies sich heute als äußerst sinnvoll, denn den Weg auf’s Podest konnten wir heute doch öfter antreten.

Bei einem sehr gut durchorganisierten Turnier mit einem großen und starken Starterfeld erreichten wir bei 16 Einzel- und 4 Teamstartern insgesamt 6 x Gold / 5 x Silber / 8 x Bronze;  mit der Erwartungshaltung waren wir am Morgen gar nicht angereist. Umso erfreulicher war der Medaillenregen im Tagesverlauf. Im Einzelnen (und chronologischer Reihenfolge):

Dean (Silber), Falk (Silber), Hannes (Gold), Sarah (Bronze), Tom (Gold), Nelson (Bronze), Toni (Silber), Emma (Silber), Jonas (Gold), Martin (Bronze), Celice (Bronze), Felix (Gold), Robby (Gold), Lilly-Ann (Bronze); Paula (Bronze), Falk (Bronze Kumite), Team (Jonas, Martin, Robby (Silber)), Team (Felix, Nelson, Toni (Bronze)), Lilly-Ann (Kumite Gold))

Eine super Leistung von allen Beteiligten, auch wenn die das manchmal etwas anders sahen. Zum Beispiel, wenn die eine oder andere Team-Kata nicht ganz so harmonisch und synchron lief wie gewünscht. Aber auch dafür war das Turnier gedacht, um Dinge zu probieren. Und es ist auch gut zu wissen, dass wir noch nicht an den Grenzen unserer Möglichkeiten angekommen sind. Daher sehen wir die Erfolge als Bestätigung der sehr guten Trainingsarbeit und die eine oder andere Niederlage als Motivation, im Training noch eine Schippe drauf zu legen.

Kata Marathon geschafft!

Zwischen beiden Bilder liegen ca. 4 Jahre, in denen Robby den Sprung vom orangenen zum braunen Gürtel geschafft hat. Das heißt aber auch, über 1.000 Stunden intensive Trainingsarbeit. Zum Abschluss des diesjährigen 16. Kata-Marathons in Hermsdorf stellte sich Robby erfolgreich seiner Prüfung zum 3. Kyu und ist damit ebenfalls in der Oberstufe angekommen. Herzlichen Glückwunsch von unserer Seite!
Wie immer waren die beiden Tage in Hermsdorf ein anstrengendes, aber sehr lohnendes Erlebnis. Und wie immer versteht sich dieses Pfingstwochenende als einer der Lehrgangshöhepunkte im Jahr und damit als Pflicht für alle langjährigen Vereinsmitglieder, sofern nicht berechtigt entschuldigt.
In diesem Jahr besonders hervorheben möchten wir Falk, der (erst seit kurzem weiß-gelb geschmückt), den gesamten Samstag emsig das volle Programm absolvierte. Das hieß im Einzelnen: Taikyoku + Heian Shodan, Heian Yondan, Heian Sandan; Heian Nidan, Heian Godan, Bassai Dai
Während doch etliche „Größere“ schwächelten und einzelne Einheiten schwänzten, hielt der noch 9-jährige bis zum Ende tapfer durch. Glückwunsch auch zu dieser super Leistung und gute Besserung für den sicher ordentlichen Muskelkarter!

Erfolge beim Shotokan Cup

Leider liegen die Ergebnislisten vom Shōtōkan Cup in Dresden noch nicht vor, so dass wir unsere Platzierung im Vereinsranking nicht genau bestimmen können, aber eines ist sicher: wir dürfen auch unseren diesjährigen Auftritt als Erfolg verbuchen. 17 Starter – 29 Medaillen.
Im Einzelnen: Kata (3 Gold, 4 Silber, 6 Bronze) Kata Team (1 Gold, 2 Silber, 1 Bronze) Kumite (1 Gold, 1 Silber, 4 Bronze)
Lässt man unsere Starter der Leistungsklasse (die in diesem Nachwuchsturnier eine eigene Kategorie bildeten) mal außer Acht, so ergibt sich im internen Ranking:
Platz 1: Nelson (1 x Gold und 2 x Bronze)
Platz 2: Emma (2 x Silber)
Platz 3: Anna (1 x Silber, 1 x Bronze) Felix (3 x Bronze) Lilly-Ann (1 x Silber, 1 x Bronze) Ungeachtet ihrer Platzierung ein großes Lob und Dankeschön an alle Starter, die in Dresden unseren Verein repräsentiert haben und denen am Ende in großen und leistungsstarken Pools manchmal trotz sehr guter Leistung das Quäntchen Glück zum Weiterkommen fehlte. „Entweder man gewinnt oder man lernt“; mit dieser Devise geht es neu motiviert an die kommenden Herausforderungen, die schon in 2 Wochen mit den KKJS in Rochlitz anstehen. Ein weiteres großes Dankeschön an die Ausrichter vom Dresdner SSV um Ingo Rudolf sowie an die freiwilligen Kampfrichter Kay, Lutz und Marco, die durch ihren Einsatz das bisherige hohe Niveau des Shōtōkan Cup auch in diesem Jahr aufrecht erhielten, da der sächsische Karateverband als eigentlicher Veranstalter leider organisatorische Schwächen zeigte.

Training 31.05.

Am Freitag findet das Training wegen des Brückentags gemeinsam 18:00 – 19:30 statt.

2-faches Treppchen bei der Deutschen Meisterschaft

Aller guten Dinge sind drei. Im dritten Anlauf nach 2017 schafften es unsere Athleten bei der Deutschen Meisterschaft erstmals aufs Treppchen, und das gleich mehrfach. Sowohl das Kata Team Damen (Alexandra, Sabine, Theresa) als auch das der Herren (Bastian, Martin, Robby) gewannen in ihren Kategorien Bronze. Zu verdanken ist das neben dem Trainingsfleiß unserer Aktiven auch der unermüdlichen Trainingsarbeit der Trainer, welche die Teams wettkampfreif formten. Konsequenterweise konnten sie nach der Siegerehrung auch den Dank ihrer Schützlinge entgegennehmen. Ebenfalls nicht vergessen wurde Charlotte, die terminbedingt nicht an der Meisterschaft teilnehmen konnte, mit ihren Leistungen aber den Grundstein für den DM-Start mit legte; Sie darf sich ebenfalls mit der Medaille schmücken, die ihr im Rahmen des Vereins überreicht wird.
Sehr positiv zu bewerten waren auch die jeweiligen Einzelstarts unserer Karateka, die mit den Besten aller Bundesländer auf Augenhöhe agieren konnten, auch wenn es für vordere Platzierungen diesmal nicht reichte. Besonders schade ist das unglückliche Ausscheiden von Martin, der beim Einzug ins Viertelfinale einem punktgleichen Kontrahenten den Vortritt lassen musste.
Alles in allem also ein rundum erfolgreiches Wochenende, was optimistisch auf die nächsten Herausforderungen blicken lässt, das nächste Mal bereits nächstes Wochenende beim Shōtōkan Cup in Dresden, wo unsere Kaderathleten etwas entspannt an den Start gehen dürfen und in erster Linie als Coach für unseren Nachwuchs gebraucht werden. Herzlichen Glückwunsch von uns und viel Erfolg für die weiteren Herausforderungen!

KEIN Krabbeltraining!

Aufgrund der aktuell zu geringen Teilnehmerzahl unserer Karate Youngsters Gruppe (4+) haben wir uns entschieden, das entsprechende Training vorerst einzustellen. Nach der Sommerpause möchten wir gern einen Neustart ins Auge fassen, vorausgesetzt, die Anmeldungszahlen ermöglichen dies.